Cellsymbiosis Therapie in Berlin

Cellsymbiosistherapie® nach Dr. med Heinrich Kremer

Ausgehend von neusten Forschungsergebnissen in der Zellbiologie hat Dr. med. Heinrich Kremer neue Konzepte zum Verständnis der Zellatmung und Kommunikation entwickelt. Er stellt die Mitochondrien, tausendfach in jeder menschlichen Zelle als Zellsymbiont mit eigenem Genom vorhanden, in den Mittelpunkt des Interesses.

Die Oberflächen der Mitochondrien im menschlichen Körper bilden eine Fläche von 14000 m² und überführen die durch die Nahrung aufgenommene Energie in den universell einsetzbaren Energie- und (nach Dr. Kremer) Informationsträger Adenosintriphosphat (ATP).

Auf diesen Erkenntnissen aufbauend ist es Ziel der Cellsymbiosistherapie, Funktionsstörungen von Mitochondrien zu verbessern und damit auch die Zellfunktion und Kommunikation.

Weiterlesen bei
Dr. med Heinrich Kremer
Die stille Revolution in der Krebs- und Aidsmedizin